Ihre Karriere im BKH Stellenangebote
Coronavirus
Information

Coronavirus

Information

Sollten Sie in den letzten 14 Tagen aus China oder Oberitalien heimgekehrt sein, informieren Sie telefonisch das Gesundheitsreferat Ihrer zugeordneten Bezirkshauptmannschaft und besprechen Sie die weitere Vorgehensweise. In diesem Fall sollte der Besuch von öffentlichen Versammlungen und Einrichtungen - wie auch unser Krankenhaus (z.B. Besuch von Angehörigen...) - gemieden werden. Sollten Sie sich krank fühlen und aufgrund eines Auslandsaufenthalts in China oder Oberitalien/eines Kontakts mit an Covid-19 (Coronavirus) erkrankten Personen den Verdacht einer Infektion haben, rufen Sie bitte sofort die telefonische Gesundheitsberatung 1450 oder Ihren Hausarzt an. Geben Sie bereits am Telefon Ihren Verdacht und mögliche Infektionsquellen bekannt. Im Notfall rufen Sie die Rettung 144.

Covid-19

Wichtige Patienteninformation

Ab sofort werden nur noch Patienten stationär aufgenommen, die unabweisbar im Sinne des Krankenanstaltengesetzes sind. Als unabweisbar im Sinne des Krankenanstaltengesetzes gelten Personen, deren geistiger oder körperlicher Zustand wegen Lebensgefahr oder wegen Gefahr einer sonst nicht vermeidbaren schweren Gesundheitsschädigung sofortige Anstaltsbehandlung erfordert, sowie Frauen, wenn die Entbindung unmittelbar bevorsteht. Als unabweisbar gelten auch Personen, die auf Grund besonderer Vorschriften von einer Behörde eingewiesen werden (vgl. TirKAG §33 Abs 4). Dasselbe gilt auch für den Ambulanzbetrieb. Die Entscheidung über das Vorliegen einer Unabweisbarkeit trifft der aufnehmende Arzt. 

Die Maßnahme dient auch der Eindämmung der Covid-Epidemie. Sie soll dazu beitragen, dass sich so wenig Menschen wie unbedingt nötig im Krankenhaus aufhalten. Insbesondere gilt dies auch für alte Menschen, die im Fall der Covid-Erkrankung einem vergleichsweise erhöhten Risiko ausgesetzt sind. Es gilt auch für junge Menschen, die symptomlos erscheinen mögen, jedoch bereits infektiös sein könnten.

Für BesucherInnen gilt

Der Schutz der Patienten und des Krankenpersonals hat nun oberste Priorität!
Wir ersuchen die Tiroler Bevölkerung um Verständnis, dass an den Tiroler Spitälern ab sofort Besuchseinschränkungen zum Wohl der Patienten gelten! Nur gesunde KrankenhausmitarbeiterInnen können PatientInnen behandeln. Deshalb liegt das Hauptaugenmerk der Tiroler Spitäler derzeit unter anderem darauf, möglichst lange zu verhindern, dass das Coronavirus den Weg in die Krankenhäuser findet. Ein weiterer Grund ist der Schutz aller PatientInnen, die sich derzeit im Krankenhaus befinden.

Darum gilt ab sofort ein generelles Besuchsverbot in allen Tiroler Spitäler.

VOM BESUCHSVERBOT AUSGENOMMEN SIND:
- Besuche bei Kindern und PatientInnen in Palliativbetreuung – hier ist pro PatientIn und Tag ein/e BesucherIn erlaubt.
- Bei Geburten ist eine Begleitperson gestattet (Besuche auf der Wochenstation sind nicht gestattet).
- Außerdem erlaubt sind notwendige Begleitpersonen für Gehörlose, PatientInnen mit Demenz, Übersetzer etc.

Um dennoch einen Informationsfluss zwischen Angehörigen und dem Behandlungsteam zum Gesundheitszustand der jeweiligen PatientInnen zu ermöglichen, bieten die Tiroler Spitäler ein zusätzliches Service an: Jede/r PatientIn kann bei der Aufnahme ein Kennwort vergeben, das er seinen Angehörigen nennt und in den Klinik-/Spitalsinformationssystemen gespeichert wird. So ist garantiert, dass bei telefonischer Nachfrage nur berechtigte Personen Auskunft über den Gesundheitszustand erhalten.


Beachten Sie grundsätzlich folgende Hygienemaßnahmen:
- Vermeiden Sie unnötige Kontakte, kein Händeschütteln!
- Vermeiden Sie freies Niesen und/oder Husten – ausschließlich Ellbogen oder Einmalpapiertaschentücher!
- Waschen Sie Ihre Hände regelmäßig mit Wasser und Seife!

__________________________________

Liebe Bevölkerung!

Immer mehr Menschen setzen sich an die Nähmaschine, um selbst Mundschutzmasken zu nähen. Wir schätzen eure Mühen sehr.

Aktuell ist die Versorgungslage gesichert.

Die Schwierigkeit besteht darin, wiederverwendbare Mundschutzmasken hygienisch einwandfrei für den Krankenhauseinsatz aufzubereiten. Unsere Krankenhaushygiene prüft derzeit den Einsatz dieser selbst genähten Masken in unserem Haus.

Danke für Eure guten Gedanken!

Herzlich Willkommen

im BKH Kufstein

Unser Krankenhaus zählt zu den modernsten Einrichtungen des Landes. Insgesamt 13 Fachabteilungen garantieren, gemeinsam mit Spezialisten im Haus und in Zusammenarbeit mit externen Experten, ein Arbeiten am Puls der Zeit. Dabei steht bei uns stets der Mensch im Mittelpunkt. Mehr als 1.200 Mitarbeiter sind um das Wohl unserer Patienten bemüht. Ob im ärztlichen Dienst, in der Pflege oder als starke Kräfte im Hintergrund.

Als Gesundheitseinrichtung verstehen wir unsere Aufgabe auch als Gesundheitsdienstleister. Ergänzende medizinische Leistungen und Therapiemöglichkeiten können direkt in unserem Krankenhaus in Anspruch genommen werden. Ebenso finden Informationsveranstaltungen, zu unterschiedlichen Themen rund um die Gesundheit, in regelmäßigen Abständen statt.

Auf unserer Website finden Sie alle wichtigen Informationen über medizinische, therapeutische und pflegerische Leistungen, und können sich bereits vorab über einen bevorstehenden Aufenthalt informieren.

Termine

Vortrag Yoga & Meditation - ABGESAGT!

31.03.2020

Vortrag Yoga & Meditation - ABGESAGT!ab 17:30 UhrMehrzwecksaal BKH Kufstein

Ernährung des Säuglings - ABGESAGT!

09.04.2020

Ernährung des Säuglings - ABGESAGT!Anmeldung erforderlich!Mehrzwecksaal BKH Kufstein

Storchenabend - Facebook Live Stream

30.04.2020

Storchenabend - Facebook Live StreamEine Anmeldung ist nicht erforderlich!Facebook Seite: Storchenabende A.ö. BKH Kufstein

Gesundes Babytragen - ABGESAGT!

25.05.2020

Gesundes Babytragen - ABGESAGT!Anmeldung erforderlich!Mehrzwecksaal BKH Kufstein

Regionale Kompetenz

Wir sind für Sie vor Ort

Als allgemeines öffentliches Krankenhaus des Bezirkes Kufstein liegt unsere Versorgungsleistung in der Betreuung der Bewohner und Gäste aus den umliegenden Gemeinden. Eine effektive Behandlung setzt genaue Kenntnisse über die Entstehung und Entwicklung des Krankheitsbildes voraus. Daher arbeiten wir in enger Kooperation mit den zuständigen Hausärzten zusammen, um Ihnen zur bestmöglichen Therapie zu verhelfen.

Anfahrt - Skizze

Anfahrt

Haben Sie gewusst ...

  • ... dass wir 1.233 Mitarbeiter ganzjährig beschäftigen und damit der zweitgrößte Arbeitgeber im Bezirk sind?
  • ... dass 51 % unserer Mitarbeiter vollbeschäftigt sind und wir einen Frauenanteil von 74 % haben?
  • … dass wir 260 Laboranalysen in der Stunde erstellen?
  • … dass unser Krankenhaus rund 6.000.000 Kilowattstunden Strom benötigt? Das entspricht etwa dem Verbrauch von 1.750 Einfamilienhäusern.
  • … dass unser größter „Stromfresser“ dabei die Küche (rund 200 Einfamilienhäuser) ist? Unsere beiden MRI benötigen den Strom von rund 75 Einfamilienhäusern.
  • … dass wir für die Heizung vom Hubschrauberlandeplatz rund 138.190 Kilowattstunden Strom benötigen? Das entspricht etwa dem Verbrauch von 40 Einfamilienhäusern.
  • … dass unser Bezirkskrankenhaus einen Wasserverbrauch von rund 400 Einfamilienhäusern hat?
  • … dass wir im Jahr 108.000 Stk. Semmeln, 34.000 Frischeier und 35.000 Liter Milch verbrauchen?
  • … dass unsere Küchenmitarbeiter pro Jahr rund 500.000 Mahlzeiten zubereiten?
  • … dass wir werktags im Schnitt pro Tag 43 Operationen durchführen und dafür insgesamt rund 70 Ärzte, Pflegekräfte und Hausdienste im OP benötigt werden?
  • … dass im Jahr ca. 1.130 Kinder bei uns zur Welt kommen und davon 533 Mädchen sind.
  • … dass wir jeden Werktag ca. 102 Personen stationär aufnehmen, davon rund 24 Patienten am selben Tag noch nach Hause gehen und die anderen 78 im Schnitt rund 4,9 Tage bei uns im Haus bleiben.
  • … dass der Montag unser aufnahmestärkster Tag ist, an dem im Schnitt 120 Patienten aufgenommen werden.
  • … dass rund 24 % unserer stationären Patienten jetzt schon tagesklinisch betreut werden?
  • … dass wir jährlich 106.000 Patienten ambulant behandeln?
  • … dass wir pro Tag ca. 3.236 kg an Personal-Wäsche waschen? Dies entspricht 405 Ladungen einer Haushaltswaschmaschine.
  • … dass wir in den Wintermonaten jeden Tag ca. 3.000 OP-Instrumente sterilisieren und aufbereiten?
  • … dass wir in den bettenführenden Stationen pro Tag rund 2.500 Händedesinfektionen vornehmen?

Am Puls der Zeit

Gemeinsam für eine bessere Zukunft

Unser Krankenhaus steht für eine laufende Weiterentwicklung - sowohl bei neuen Behandlungsmethoden, bei Aus- und Weiterbildung, in der Kommunikation mit externen Kollegen, als auch im Krankenhausmanagement. Wir legen Wert darauf, Ressourcen zu schonen und Verbrauchsmaterial, Energie und Medikamente effizient einzusetzen. Auch die Regionalität, besonders bei den Zutaten für unsere Speisen, ist uns wichtig. Gemeinsam mit heimischen Partnerbetrieben tragen wir dazu bei, die Wertschöpfung in der Region zu halten.

Karriere im BKH Kufstein

Karriere im BKH Kufstein

Arbeiten mit und für Menschen

Im BKH Kufstein verbinden wir medizinische und pflegerische Kompetenz auf höchsten Niveau mit modernem und effizientem Management. Miteinander – füreinander – zum Wohl unserer Patienten. Sie wollen Teil unseres Teams werden? Wir freuen uns, dass Sie sich für das Krankenhaus Kufstein als Arbeitgeber interessieren! Hier finden Sie offene Stellen, Karrieremöglichkeiten und weitere Informationen rund um das Thema "Arbeiten im BKH Kufstein".

Stellenangebote ansehen